Mehr Information  kann

man unter folgender

Telefonnummer erfahren:

 

+49 (0)521 384 34 73

 

Außerdem können Sie

 

Anschlag

Jetzt NEU! Unser Online-Shop ist geöffnet!

mehr

 

 

Zugang zu GUS-Märkten

Geschäftsaufbau in Russland und Ukraine Marktanalysen  Recherchen Messe Export Russland Suche nach Geschäftspartner Rekrutierung Distributor Vertretung in Russland Geschäftspartner Ukraine Outsourcing Zollabwicklung Übersetzungen Verhandlungsbegleitung   Gründung einer  Niederlassung  in  GUS Länder Privat Label Geschäftskontakte in Russland Rohstofflieferanten in Russland und Ukraine Verkauf von Restposten Verkauf (gebrauchter) Anlagen Interim-Management Projektabwicklung

Startseite Die Einfuhrgebühren für ukrainische Waren sind abgeschafft

Die Einfuhrgebühren für ukrainische Waren sind abgeschafft

Am 22. April 2014 trat die Entscheidung der Europäischen Union über eine Abschaffung der Einfuhrgebühren für ukrainische Waren in Kraft.

 

Die EU plant einseitig, Zöllgebühren auf die Waren, die in der Ukraine produziert sind, zu verringern oder zu beseitigen. Diese Maßnahmen sind jedoch nicht dazu gedacht, das Freihandelsabkommen zu ersetzen, und werden nur für die begrenzte Zeit gelten: bis zum 1. November 2014.

 

Bereits am 3. April genehmigte das Europäische Parlament die Abschaffung der Zollgebühren auf den Export der ukrainischen Waren in die EU. Die Waren von der Halbinsel Krim bekommen keine autonomen Handelspräferenzen der Europäischen Union.

 

Die neuen Regeln gelten für die ukrainischen Waren ab Mai 2014.

Für die Europäer wird der ukrainische Markt erst dann geöffnet, wenn das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Ukraine ratifiziert und in Kraft treten wird.